Zentrum für Familien

Zentrum für Familien NRW

Familienzentrum

Mit der Schaffung von Familienzentren wird Eltern in NRW seit dem Kitajahr 2006/2007 der Zugang zu niedrigschwelligen Unterstützungsangeboten erleichtert. Im Jahr 2007 wurden die ersten 261 Kindertagesstätten mit dem Gütesiegel „Familienzentrum NRW“ ausgezeichnet. Mit der Weiterentwicklung von Kindertageseinrichtungen zu Familienzentren trägt das Land Nordrhein-Westfalen zu einer erweiterten Unterstützungsstruktur für Kinder und Eltern bei, um den wachsenden Herausforderungen an den Familienalltag zu begegnen.

Ziel des Landesprogramms ist es, Familien bei der Erziehung und im Alltag zu unterstützen und damit sowohl zu einer frühzeitigen Förderung und Prävention als auch zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf und zu mehr Chancen- und Bildungsgerechtigkeit beizutragen.

Die Stärkung der frühkindlichen Bildung – verbunden mit einer bestmöglichen Unterstützung für Familien – gehört zu den wichtigsten Zielen der Landesregierung. Gerade bei der frühen Förderung junger Familien haben die Familienzentren eine Schlüsselstellung. Sie sind erfolgreiche Präventionsmodelle und unverzichtbar, wenn es darum geht, Kindern bestmögliche Startchancen zu eröffnen. Sie sind ebenso unverzichtbar bei der Förderung der Erziehungs- und Bildungskompetenz der Eltern.

Familienzentren
sollen u.a.:

Weitere Informationen zu den  Zielen der Familienzentren NRW finden sie auf der Webseite. Den Link finden Sie bei den Downloads.

 

Kinder umfassend individuell fördern und den Bildungsauftrag intensivieren;
Sprachdefizite, insbesondere bei Kindern aus Zuwandererfamilien, früh feststellen und systematisch abbauen;
Stärken und Schwächen der Kinder früh erkennen und Eltern in Fragen der Erziehung, Bildung, Gesundheit etc. gezielt und bereits sehr früh beraten;
Kindertagesstätten zum Bildungs- und Erfahrungsort für Kinder und ihre Eltern weiterentwickeln und damit Eltern in ihrer Erziehungskompetenz stärken;
Eltern bei Alltagskonflikten helfen und diese Hilfe unmittelbarer und ohne Hemmschwellen zugänglich machen;
Zuwandererfamilien und Familien aus bildungsfernen Schichten erfolgreich ansprechen;
die Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern;
durch eine Öffnung der Angebotsstruktur mehr Variabilität in den Betreuungszeiten und der Altersmischung schaffen und damit den Bedürfnissen von Familien stärker entgegenkommen;
den Übergang von der Kita in die Grundschule erleichtern.

Die KiTas des Niehler Elternvereins e.V. wurden 2009 im Verbund zum Familienzentrum zertifiziert...

… und nutzen seit dieser Zeit auch in diesem Rahmen die zahlreichen Möglichkeiten, aktive Familienarbeit zu leisten.

Unsere Angebote richten sich an alle Kinder, Eltern, Familien und Bewohner/innen der Nachbarschaft, des Veedels und Umfeldes. Wir sehen das Familienzentrum als Anlaufstelle, Kontakt-und Treffpunkt im Stadtteil und leben Nachbarschaft.

In unserem Familienzentrum bieten wir vielseitige Angebote zu folgenden Themenbereichen an.

  1. Beratung und Unterstützung von Kindern und Familie
  2. Familienbildung und Erziehungspartnerschaft
  3. Beratung zur Kindertagespflege, Leistungen, Vermittlung, Ausbildung
  4. Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Das Familienzentrum bietet zudem eine Palette von Hilfsmöglichkeiten bei der Betreuung und Erziehung von Kindern vor Ort an. Um alle interessierten Familien zu erreichen, finden die einzelnen Veranstaltungen zu geringen Kosten oder kostenlos statt.

Mehr zu unserer umfangreichen Angebotspalette finden Sie auf den weiteren Seiten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!